3 Orte wo Du eine Geschäftsidee findest

Neben dieser Website gibt es natürlich noch eine ganze Reihe anderer „Orte“ die sich auf der Suche nach der Geschäftsidee eignen:

Im Alltagsgespräch

Wer als Unternehmer Erfolg haben möchte, muss Wünsche erfüllen. Neue Wünsche zu wecken, ist eine weitergehende Aufgabe, die Sie erst angehen sollten, wenn Sie am Markt etabliert sind und sich das Profi-Know-how von Marketingexperten leisten können. Wünsche aber kann nur der erfüllen, der sie kennt. Wer sich auf die Suche nach Geschäftsideen begibt, muss also zuhören können, muss mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen. Hinhören liefert wichtige Informationen.

So kannst Du unter anderem dabei folgendes in Erfahrung bringen :

– was die Menschen (ihre potenziellen Kunden) als ausgesprochen unangenehm oder lästig empfinden;

– wo sie sich Hilfe oder Beratung erwarten;

– welche konkreten Wünsche und Bedürfnisse sie haben;

– was die bereits am Markt befindlichen Anbieter des betreffenden Produkts oder der Dienstleistung falsch machen;

– welche Ängste die Menschen bewegen (wer Sicherheit zu akzeptablen Preisen garantieren kann, ist gut im Geschäft);

– welche Probleme im Berufsleben auftauchen (Ansatzpunkte für Fort- und Weiterbildung);

– wie die Menschen Ihre Freizeit verbringen.

All diese Antworten geben Ihnen wertvolle Hinweise, welche Bedürfnisse bei den Menschen bestehen. Die Frage ist dann, inwieweit Sie diese Bedürfnisse stillen können.

 

Lokale Medien als Informationsquelle

Um die Bedeutung ihrer eigenen Zunft besonders anschaulich zu beschreiben, erzählen manche Journalisten ihren größtenteils erstaunten Zuhörern folgende Geschichte: Im Zweiten Weltkrieg und in den Jahrzehnten der Ost-West-Konfrontation hätten sich die Analysten und Strategen in den Hauptstädten der beiden Supermächte eher auf die sorgfältige Auswertung der im Zielland erscheinenden Zeitungen und Zeitschriften verlassen können als auf die eigenen Geheimdienste.

Einmal abgesehen davon, in welchem Umfang diese Behauptung wirklich zutrifft, besteht sicher keinerlei Zweifel, dass die Medien interessante Informationen gerade auch für Existenzgründer liefern. Die nachfolgende Auflistung gibt Ihnen einen sicher längst nicht vollständigen Überblick über wichtige Anhaltspunkte, die Sie den Medien entnehmen können:

– Entsteht in Ihrer Nähe in absehbarer Zeit ein neues Wohngebiet (wichtig zum Beispiel für Einzelhändler, Gastronomen oder etwa auch private Kindergärten)?

– Ist die Errichtung von Gründungs- oder Technologiezentren geplant?

– Welche Beschlüsse werden von den Kommunen beziehungsweise Ländern gefasst? Stehen zum Beispiel Privatisierungen an, bei denen Sie einsteigen können?

– Was brennt den Lesern auf den Nägeln (erfahren Sie in den Leserbriefen)? Können Sie unternehmerisch als Problemlöser auftreten?

– Welche neuen Unternehmen werden gegründet, welche bestehenden geschlossen (steht in den „Amtlichen Bekanntmachungen“)?

– Welche Angebote beziehungsweise Kaufgesuche erscheinen im Kleinanzeigenteil?

– Welche Branchen boomen (ein wichtiger Indikator sind die Stellenanzeigen)?

Recherche am Kiosk

Gehe einfach mal zu einem gut sortierten Kiosk in deiner Nähe und schaue dir in Ruhe einige Magazine und Fachzeitschriften an. Dabei solltest Du Dir folgende Fragen stellen:

– Über welche Themen/Trends wird auffallend häufig berichtet?

– Welche Branchen melden gute, welche weniger gute Zahlen?

– Welche Pläne hat der Gesetzgeber? Öffnen sich dadurch neue Märkte (Beispiel: Häusliche Pflege) oder besteht hoher Beratungsbedarf (Beispiel: Altersvorsorge)?

– Welche Trends sind gerade in den USA en vogue (die meisten davon kommen mit einer gewissen Zeitverzögerung auch nach Europa)?

 

 

(Visited 11 times, 1 visits today)

Leave a Reply